Themenzentriertes Theater in der lösungsorientierten Arbeit.

h.werthmüller_zitat

 

TZT – Arbeiten mit Gruppen

Im Themenzentrierten Theater, TZT, werden Themen gruppenbezogen, darstellerisch bearbeitet, dies auf dem Hintergrund von Erfahrungen, Erinnerungen, Motiven und Zukunftsvorstellungen.

Die sechs themenzentrierten Anlagen (Einstieg, Gruppenbildung, Situation, Realisation, Improvisation, Ausstieg) bilden zusammen ein Ganzes und werden jeweils auf das zentrale Thema und die Gruppe bezogen (Stoff- und gruppenimmanentes Thema). Somit wird thematisch-sachbezogenes Arbeiten mit Aspekten der Kommunikation und Interaktion verbunden. Das TZT ist ein ganzheitliches Konzept für das Arbeiten mit Gruppen. Sie können z.B. ihr ,futur perfect‘  in einem Freiraum spielerisch darstellen und reflektieren. Lösungsansätze werden somit nicht nur sprachlich artikuliert, sondern handelnd erprobt:

Ja, es gibt nur einen Weg frische Pilze zu riechen: den in den Wald. 

 

Wer mit Gruppen arbeitet, wer selber gerne spielt, seiner Fantasie freien Lauf lassen möchte, kann mit TZT viel erreichen. 

Weitere Informationen zum TZT  sind hier zu finden:

TZT und Lösungsorientiertes Coaching